XXX Chats

Datingsex cy

Www bestrussiandating net

Kurz vor der Bundestagswahl beschäftigen sich nicht nur “die Linke” und “die Mitte” der Gesellschaft mit der (Nicht-)Wählbarkeit der Af D - auch in der rechtsextremen Szene wird hitzig debattiert, ob man nun als überzeugter NPDler Af D wählen kann/soll/darf oder nicht.

Und während die NPD mit Sicherheit nicht einmal die 5%-Hürde knacken werde, steige mit jeder zusätzlichen Stimme für die Af D “die Wahrscheinlichkeit, dass einer der etablierten Versager raus fliegt. Jeder der raus fliegt verliert auch sein Wahlkreisbüro mit den Mitarbeitern.” Das scheint Tommy Frenck wichtiger zu sein, als linientreu zu bleiben und NPD zu wählen.

Mehrheitsfähig war diese Meinung unter den Kameraden nicht.

In einem Facebook-Post bekennt sich Tommy Frenck, NPDler, Südthüringer Neonazi-Größe und Rechtsrock-Konzertveranstalter, dazu, dieses Jahr bei der Bundestagswahl die Af D zu wählen.

Zwar spiegele die Af D seine Ansichten nicht zu 100% wieder - das schaffe die NPD aber auch nicht.

” Damit kann man ihn wohl zu den NPD-Wählern zählen.

Es mischen sich aber auch einige Af Dler in die Diskussion ein und versuchen, an die Einigkeit der Nationalisten zu appellieren, um sie zum Af D-Wählen zu überzeugen. Es ist also ein ziemliches Hin und Her mit viel Mimimi und Schuldzuweisungen.Der Einzug in den Bundestag für die NPD ist mehr als unwahrscheinlich.Franz geht es aber auch noch um etwas anderes: “Wir wollen auf jeden Fall versuchen, wieder in die Parteienfinanzierung zu kommen.” Durch das Scheitern des NPD-Verbotsverfahrens ist vorerst der Zugang zur staatlichen Parteienfinanzierung gesichert - und somit auch eine wichtige Geldquelle für die gesamte rechtsextreme Szene.Weil sie glauben, mit 15, 20, 25 % für die Af D würde auch nur ein Asylbewerber weniger nach Deutschland kommen oder unser Land sogar wieder Deutsch werden.So etwas von einer Partei zu erwarten, die in Nordrhein-Westfalen sogar den CDU-Ministerpräsidenten mitwählen wollte (...)” Die Af D sei zu angepasst, trotz “Personen, die mit ihren Ansichten auch in einem bürgerlichen Flügel einer deutlich rechteren Partei, z. der NPD, passen würden.” Doch das habe keinen Effekt: “Aber wer glaubt, dass diese Positionen auch Einzug in parlamentarische Arbeit der Partei finden, wird eines besseren gestraft, gerade weil – oder obwohl – die Partei in 13 Landtagen sitzt.Zumindest hielt sich die Empörung über unsägliche, teilweise den Nationalsozialismus relativierende Aussagen leider in Grenzen.Dabei habe sich die Af D aber “ihrer” Themen bedient, sagt Franz ein wenig beleidigt.Dennoch seien sie, die NPDler, “die ehrlicheren Nationalisten”.Im Gegensatz zur Af D will die Nationalistische Partei Deutschland nämlich gar keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.Interessant auch, dass Frenck den Post inzwischen gelöscht hat.(Mehr dazu auf bnr.de) Die NPD ist sich der Konkurrenz durch die Af D durchaus bewusst.

Comments Www bestrussiandating net